21-07-29: Kreise

Home ] Nach oben ] 21-07-05: Symbol ] 21-07-06: Big Bang ] 21-07-07: Anflug ] 21-07-08: Momente ] 21-07-09: Durchblick ] 21-07-12: Hut ] 21-07-13: Wohnen ] 21-07-14: Konzentrik ] 21-07-15: Duette ] 21-07-16: Post ] 21-07-19: Fertig ] 21-07-20: Wow ] 21-07-23: Stifte ] 21-07-28: Schaukel ] [ 21-07-29: Kreise ] 21-07-30: Pfad ]

  

"Traumkreise 2, Symbolträger"

...dieser Titel klingt kryptisch. Am 28.7.2021 habe ich auf drei DIN-A-4-Blättern vier handgemalte Bildstreifen grafisch individualisiert.

Also die Bildstreifen waren Underground-Einladungskarten zu einem Kunstereignis: Irgend eine glänzende Druck-Unterlage wurde mit kreisförmigen Schablonen belegt, grobe weiße Farbe wurde darüber gepinselt, die Schablonen wurden wieder weggenommen und das Ergebnis in Streifen geschnitten. Das ganze bot schöne zufällige Variationen: Was noch an Druckfläche unter den Schablonen ohne Weißfärbung überlebt hatte, und wie die aufgetragene Weiß-Farbe sich jeweils verhielt.

Die Einladungskarten - vier hatte ich gehamstert, so gut gefielen sie mir - blieben mir dann aber doch zu seriell. Es bot sich an, dass ich mit meinem schwarzen Traum-Raum-Filzstift die teils bunten, teils weißen Papier-Streifen weiter ausmalte. Klar war mir, dass der Untergrund, auf dem ich zeichnete, mit in den Vorgang einbezogen werden sollte. Ich schaltete die Filmkamera an und bemalte zwei DIN-A-4-Blätter unter Einsatz von je einem Papierstreifen, dann legte ich auf ein drittes Blatt gleich zwei Papierstreifen und erstellte einen grafischen Dialog.

Dreimal lief hierbei die Filmkamera und dokumentierte. Dreimal plauderte ich beim Zeichnen.

Und nun spielen wir "Werbung, Vorenthalten und Kommerz". Also diese Kunden-Quälerei, wie wir sie von Microsoft kennen. Der Film. der das Bemalen des ersten Papierstreifens zeigt, ist bei Youtube hochgeladen: ADRESSE

Der Film, der das Bemalen des zweiten Papierstreifens zeigt, kommt hier auf dieser Seite. Beide Filme werden also in niedriger Auflösung verschenkt.

Den Film, der das Bemalen des dritten und vierten Papierstreifens zeigt, kann man in der Traum-Film-Ausstellung besichtigen - wenn es je eine gibt. Vermutlich sind dort alle drei Filme als schönes, hochaufgelöstes Triptychon zu sehen, und auch die erzeugten Werke gibt es. Und diese Ausstellung soll bitte Eintritt kosten.

Als "Symbolträger" bezeichne ich delphinartige Fischwesen, die mir beim grafischen Ausmalen des zweiten Einladungsstreifens einfielen. Habt Spaß.